Einblasdämmung

Eine moderne, hochwertige und effektive Dämmung, die aktuellen Standarts gerecht wird. 

Wir sind Fachbetrieb für Einblasdämmung 

 

Effektive Verarbeitung​: 

  • Egal ob Boden, Wand oder Decke es kann immer das selbe Produkt verwendet werden.
  • Wir können die Dämmung für alle Dämmstärken benutzen.
  • Der Dämmstoff kann schnell und präzise verarbeitet werden.

 

Es können folgende Materialien verwendet werden:

  • Zellulose
  • Holzfaser
  • Mineralwolle

Zellulose:

Ist ein Produkt aus der Natur, es ist die am häufigsten vorkommende organische Verbindung. 

ISOCELL gewinnt durch Recycling von sauberem, sortenreinem Tageszeitungspapier die Zellulose. Grob aufgefasert, mit mineralischen Salzen vermischt und in einer Mühle gemahlen macht Isocell-Zellulose verrottungssicher und brandbeständig. 

  • Beste Wärmedämmwerte:

ISOCELL Zellulosedämmung zeichnet sich durch eine besonders niedrige Wärmeleitzahl aus (AT/EU: 0,038 W/mK, DE: 0,039 W/mK). Doch jede Dämmung ist nur so gut wie ihre schwächste Stelle. Darum füllt ISOCELL-Zellulose auch engste Spalten und Ritzen aus. Das ergibt eine fugenlose, wärmebrückenfreie Dämm-Matte

 

  • Hoher Brandschutz

​Mit der EN-Klassifizierung B-s2,d0 erreicht Isocell-Zellulose die bestmögliche Bewertung für brennbare Baustoffe. In einer Untersuchung des IBS Linz* wurde nachgewiesen, dass bei einer 30 cm dicken Zelluloseschicht der darunterliegende Bauteil 90 Minuten vor Hitze geschützt bleibt. 

ISOCELL - Zellulosedämmung brennt nicht. Es verkohlt lediglich die äußere Schicht.

 

 

  • Hervorragender Hitzeschutz

​Die hohe Speicherkapazität von ISOCELL Zellulosedämmung bewirkt, dass die Sonnenwärme deutlich langsamer in den Innenraum gelangt als bei herkömmlichen Dämm-Materialien. Selbst Dachräume bleiben bis tief in die Nacht kühl.

 

  • Feuchtigkeitsregulierend

ISOCELL-Zellulose wirkt feuchtigkeitsregulierend. Sie ist nicht nur sehr wasserdampfdurchlässig, sie kann auch Feuchtigkeit in der Faser transportieren. Dieses Kunststück vollbringt sie, ohne dabei ihre Dämmeigenschaften zu verlieren.

Feuchtigkeitstransport im Bauteil funktioniert durch Diffusion, also von warm nach kalt. Erreicht die Lufttemperatur den Taupunkt, entsteht Kondensat. Zellulose hat eine kapillare Leitfähigkeit, das bedeutet, sie saugt entstehende Feuchtigkeit auf und wirkt so gegen die Richtung der Diffusion. Dadurch wird Zellulose zu einem wertvollen Feuchtepuffer, besonders wenn eine Austrocknung des Bauteils nur raumseitig möglich ist - wie beispielsweise bei unbelüfteten Flachdächern, Innendämmung oder Sanierungen. ISOCELL-Zellulosedämmung schimmelt selbst nicht und schützt auch noch angrenzende Bauteile.
 
  • Hoher Schallschutz

Aus Schall wird Lärm, wenn er stört. Mit ISOCELL-Zellulose bleibt der Lärm draußen (oder drinnen).

 

ISOCELL-Zellulose erreicht bei Zwischenwänden um bis zu 7 dB und bei Zwischendecken um bis zu 5 dB bessere Schalldämmwerte als herkömmliche Fasermatten. Alleine durch die Tatsache, dass Hohlräume lückenlos gefüllt sind, ist von einem besseren Schalldämmmaß als bei mattenförmigen Dämmstoffen auszugehen. Dies wurde übrigens vom TGM Wien mit einer Vergleichsprüfung bestätigt.(Prüf Nr. VA AB 11961)

  • Umweltfreundlich

​Im Vergleich zu anderen Dämmstoffen ist der Primärenergieeinsatz deutlich geringer. Er beträgt nur 30 % von Glaswolle und nur 15% von Polystyrol. ISOCELL-Zellulosedämmung senkt  jahrzehntelang CO2-Emissionen und spart Heizkosten. Und das Beste: wenn viele Baumaterialien zu einem Entsorgungsproblem werden, blüht ISOCELL-Zellulose wieder auf, sie kann nämlich zu Pflanzendünger verarbeitet  werden! Durch Verkohlung (Pyrolyse) entsteht ein Bodenhilfsstoff, den vor 7000 Jahren schon die Indianer im Amazonasgebiet zu schätzen wussten.

 

 

Wir sind ein lizenzierter ISOCELL- Fachbetrieb

 

Quelle: ISOCELL - Ihr Spezialist für Dämmstoffe aus Zellulose

 

Holzfaser

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt